Zurück zur Pinnwand der Triple-D-Ranch


1.Tag 22.01.05 Samstag
Ankunft auf der Ranch

Als ich ( Lina ) ankam wurde ich wie jeder Gast freundlich empfangen.
Wir haben ca. eine halbe Stunde geredet über dieses und jenes.
Anschließend haben wir gegessen. 

Dann haben wir noch ein wenig gequatscht und besprochen, dass wir diese Woche ausnahmsweise nur ausreiten, weil ich alleine hier bin und ich schon öfter hier war.

Endlich sind Rike und ich mein Pferd holen gegangen, das Pferd das ich immer reite. Meine süße Noodles (Spanish Chimes) aber sie ist so toll wie jedes anderes Pferd auch! Einfach nur zum Knuddeln. Sie hat letztes Jahr ein Fohlen namens Luna bekommen.
Nun haben wir Tarbaby ( Tripledip of Kingwimp ) und Noodles geputzt, gesattelt und getrenst. 
Wir sind dann eine kleine Runde ausgeritten, wobei wir fast nur Schritt gegangen sind, weil ich mich erst wieder ans Reiten gewöhnen musste.

Wir haben unsere Pferde aber natürlich aufgewärmt, gedehnt und gebogen was halt dazu gehört. Ich habe aber gemerkt, dass ich nicht mehr ganz so fit bin...
Als wir wieder ankamen haben wir unsere Pferde wieder abgesattelt und fertig gemacht für die Weide. 
Vorher bekommt aber jedes Pferd das geritten wurde sein angepasstes Futter.
Um 5 Uhr habe ich mich noch um unsere Omi-Debby ( Ima Raider Deb ), die ein stolzes Alter von 31 hat, gekümmert denn sie liebt es, wenn man sie putzt spazieren geht oder sie einfach nur knuddelt aber so sind alle Pferde hier. Einfach toll. Debby darf nachts immer im Stall herumlaufen, weil sie spezielles Futter bekommt und vor der Kälte geschützt ist.
Um acht Uhr haben wir dann Abendbrot gegessen. Dabei ist es immer lustig und wir reden und reden.
Dann werden wir auch langsam müde, denn es war ein anstrengender Tag. Um 22.30 Uhr bin ich schlafen.

Weiterlesen.....